News

Junge Union Hamm

Junge Union möchte Fahrbahnmarkierungen in der Königstraße

Die Junge Union (JU) Hamm fordert eine Fahrbahnmarkierung für die Königstraße. Damit reagiert die JU auf  die Verwirrungen, die ein Blitzer-Einsatz vor dem Kino an der Königstraße ausgelöst hatte. „Wenn fast jeder zweite Autofahrer an dieser gefährlichen Stelle vor dem Kino zu schnell unterwegs ist, sollte die Stadt zusätzliche Maßnahmen ergreifen, um Autofahrer auf die Tempo-20-Regelung aufmerksam zu machen“, fordert der stellvertretende Kreisvorsitzende Marco Safar, der auch für die CDU in der Bezirksvertretung Hamm-Mitte sitzt, für die JU.

Als probates Mittel schlägt die JU eine Fahrbahnmarkierung vor. „Große 20-Zeichen auf der Fahrbahn erinnern die Autofahrer nach dem Einbiegen in die Königstraße, dass sie noch in einer 20er Zone sind, so dass es weniger oft zu einer Fehlinterpretation des Aufhebungsschildes kommen sollte“, ist Safar überzeugt.

Safar möchte nun das Anliegen der JU über seine Fraktion in die Bezirksvertretung einbringen.